„Im Köblitzer Bergland v3 reloaded“ ist erschienen!

0

Aerosoft veröffentlichte heute das Train Simulator Add-On „Im Köblitzer Bergland v3 reloaded“! Somit wird eine der beliebtesten Strecken noch besser. Das Coole: Nutzer, die die vorherige Version besitzen, bekommen das Update geschenkt! 

Im fiktiven Köblitzer Bergland, angesiedelt im Großraum Trier, warten mehrere Bahnstrecken von einer länge von 95 Kilometern. Eine 75 Kilometer lange zweigleisige Hauptstrecke sowie auch teilweise elektrifizierte Nebenbahnen verbinden kleine Dörfer und auch größere Städte. Die zwei Museumsbahnen haben eine Länge von rund von 20 Kilometern und führen an sehr lebendigen kleinen Örtchen vorbei.

Es ist Weiterentwicklung der wundervollen Freeware-Strecke von den Entwicklern Roman Glos und Siegfried Derks Altenburg – Wildau. Ziel in der reloaded-Version war es, auf die Kundenwünsche einzugehen, um somit die Strecke noch gestaltungsvoller werden zu lassen. Erlebe als Lokführer acht spannende Szenarien mit den grundlegend überarbeiteten Fahrzeugen der Baureihen 143, 323 Köf II und BDnzrf mit fahrbarem Steuerwagen inklusive Wintertexturierungen von German Railroads. Selbst eingestellte Zugzielanzeiger an Bahnhöfen sind inkludiert.

Alle Szenarien wurden mit umfangreichen Zug- und Bahnhofsdurchsagen sowie auch Dialogen zwischen Fahrdienstleiter und Triebfahrzeugführer versehen. Wer schnelle Züge mag: eine 20-Kilometer-Hochgeschwindigkeitsstrecke für Fahrten bis zu 200 Km/h mit der LZB gibt es im Köblitzer Bergland ebenfalls.

Im Gegensatz zur Vorgängerversion wird die reloaded-Version viele Verbesserungen mitbringen: Ein neues Wettersystem, überarbeitete Gleisanlagen und neue Bahnübergänge. Auch einige Anrufschranken sind vertreten. Beleuchtungen und Bahnhöfe wurden ebenfalls geändert.

Das Add-On zeichnet sich durch eine schöne Vegetation aus

Die neuesten Signalsysteme wurden verbaut. In der reloaded-Version gibt es neue Rangierbahnhöfe in Altenburg-Nord und eine Erweiterung in Bad Rinckenburg. In Köblitz gibt es ab sofort mehr Möglichkeiten für Szenarien. Im Add-On sieht man dabei zu, wie sich die Natur verlorenes Terrain zurückerobert.

Die Fahrten können sehr anspruchsvoll werden: Es gibt unbeschrankte Wegübergänge, Steigungs- und Geschwindigkeitswechsel. Mehr aber in unserem Review.

Das Gute: Nutzer, die schon im Köblitzer Bergland 3 besitzen, bekommen die reloaded-Version gratis! Die alte Version (3) bleibt bestehen. So ermöglichen die Entwickler den Spielern, doch noch auf der älteren Version zu fahren.

Features
Systemvoraussetzungen
Im Köblitzer Bergland kaufen! Update herunterladen!*

*Nur für Nutzer, die bereits das Add-On Im Köblitzer Bergland v3 besitzen.

Quelle/Bilder: Aerosoft Pressematerial

Dies könnte Dich auch interessieren!

Train Simulator – Fahrbarer CityShuttle Steuerwagen und Update der ÖBB 1144 Die österreichischen Entwickler Railworks Austria veröffentlichten Anfang des Jahres den CityShuttle Steuerwagen als KI-Zug. Nun haben sie ihn fahrbar gemacht. Parallel dazu veröffentlichten sie ein Update für die österreichische Lok 1144. Da sich der Steuerwagen noch in der Beta-Version befindet, können möglicherweise noch Fehler auftreten. Er ist mit den Loks ÖBB 1142, ÖBB 1144, ÖBB 1016/1117 (Railjet Advanced) und der ÖBB 2016 kompatibel. Die passenden CityShuttle-Wagen müssen zusätzlich h...
Train Sim World: CSX Heavy Haul – Neues Update erschienen Dovetail Games, die Entwickler des neuen Zug Simulators namens Train Sim World, veröffentlichten das zweite Update für das Spiel. Hauptsächlich wurden Fehler behoben, das Spiel aber zugleich auch optimiert. Für sogenannte Splines gab es vorher falsche Rendereinstellungen. Diese wurden schon ab einer sehr weiten Entfernung gerendert, sodass sich dies auf die Performance (deutlich) auswirkte. Die Entwickler haben diese Einstellung nun optimiert. Auch der dynamische Schattenwurf wurde überprüft ...
Train Simulator – „Southwest China High Speed Network“ angekündigt China hat das größte Hochgeschwindigkeitsschienennetz auf der ganzen Welt, auf denen in der Regel Geschwindigkeiten bis zu 350 Km/h gefahren werden. Das südwestliche Hochgeschwindigkeitsnetz wird von Dovetail Games zusammen mit Simtech Vision und Just Trains entwickelt und später auf Steam zum Kauf bereitstehen. Um so ein riesiges (Hochgeschwindigkeits)-Netz zu bauen, waren einfallsreiche Konstruktionen für die Schnellfahrtrassen nötig, die den Kräften standhalten mussten und trotzdem maximal...
Train Simulator – Strecke Gerolstein-Trier erschienen Die Entwickler von Global Bridge Entertainment veröffentlichten für den Train Simulator die 72 Kilometer lange und idyllisch gelegene Strecke Gerolstein-Trier. Besonders viel Wert wurde auf eine abwechslungsreiche und detaillierte Vegetation gelegt. Für die Strecke wurden neue streckentypische Objekte verbaut. Inkludiert sind sechs abwechslungsreiche und aufwendig gestaltete Szenarien. Die Strecke ist Quickdrive-Kompatibel und wurde mit einem real nachzuempfindenden Signalsystem mit funktiona...