Transport Fever – Neuer „Robustness“-Patch und viele Zukunftspläne

0

Die Entwickler von Urban Games veröffentlichten einen sogenannten größeren „Robustness“-Patch für Transport Fever. Ebenfalls gaben sie bekannt, wie die Zukunft der sehr erfolgreichen Wirtschaftssimulation weitergehen solle.

Neben Stabilitäts- und Kompatibilitäts-Probleme wurden nervige Abstürze, die gleich nach dem Starten oder während des Initialisierens auftraten, im Patch behoben. Die Entwickler weisen darauf hin, die Grafiktreiber immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Um Missverständnissen aus dem Wege zu gehen, beinhaltet der Patch diverse Game-Play-Verbesserungen. Darunter zählen klarere Visualisierungen des Einzugsgebiets einer Station und eine maximale Wartezeit für Fahrzeuge, welche auf volle Ladung warten. Aber es gab auch Verbesserungen, wie ein optimiertes System, um die Vollbild-Auflösung zu ändern oder ein verbessertes Landschafts-Tool.

In Zukunft planen die Entwickler weitere Patches, die verbleibenden Crahses zu beheben und die Game-Play-Mechanik zu verbessern. Beispielsweise gibt es einige Probleme mit dem Einzugsgebiet der Situationen. Wartende Fahrzeuge, die auf eine volle Ladung warten, führen zu einer sehr schlechten Frequenz, sodass die Industrien anschließend ihre Produktion einstellen. Wie Urban Games mitteilte, stellen Industrien ihre Produktion bei einem vollen Ausgangslager ein. Damit das für Spieler klar wird, sind Warnungen geplant, die den Spieler auf dieses Problem aufmerksam machen sollen.

Wenn das Spiel stabil laufe, wird sich der Performance-Optimierung zugewendet und gegebenenfalls auch größere Performance-Patches veröffentlicht. Laut Urban Games, solle die erfolgreiche Wirtschaftssimulation ständig weiterentwickelt werden.

Quelle/Bilder: Offizielle Facebookseite, Steam

Dies könnte Dich auch interessieren!

Bus Simulator 16 – Neue Informationen zum kommenden DLC Astragon veröffentlichte den offiziellen Trailer zum kommenden Mercedes-Benz Citaro DLC für den Bus Simulator 16. Neben einem normalen 3-Türer Solobus sowie auch einer kurzen Version mit zwei Türen ist auch der 18 Meter lange Gelenkbus Citaro G inkludiert. Das DLC soll zu einem Preis von 5,99 € auf Steam als Erweiterungspaket am 25.01.2017 erhältlich sein. Was das Add-on genau beinhalten wird, haben wir in den vergangenen Artikel zusammengefasst. Weiteres kann im Trailer gesehen werden. ...
Neuer Landwirtschafts-Simulator kommt für Vita, 3DS und Switch In einer neuen Pressemitteilung hat astragon Entertainment einen neuen Landwirtschafts-Simulator-Teil angekündigt. Nachdem LS17 bereits höchst erfolgreich für den PC und stationäre Konsolen erschienen ist, folgt in 2017 die Portierung des Spiels für die Handhelds Playstation® Vita und Nintendo 3DS™. Und mit der heutigen offiziellen Detail-Präsentation der kommenden Nintendo Switch™ wurde die Portierung von LS17 für ebenjene Konsole ebenfalls angepriesen. Die portierte Version des LS17 wird...
Bau Simulator 2 – Raupenbagger „ATLAS 340 LC“ Astragon und weltenbauer. stellten auf ihrer Facebookseite Construction Simulator einen im Bau Simulator 2 enthaltenen Raupenbagger vor. Es handelt sich dabei um den sehr großen und schweren Raupenbagger des Typs "ATLAS 340 LC". Er zeichnet sich zudem durch eine optimale Grableistung sowie auch hohe Traglasten aus. Zusätzlich besitzt er eine hervorragende Kinematik, wie kaum ein anderer Bagger. Quelle/Bilder: Facebook
Bus-Simulator 16: Citaro-DLC bekommt weitere Modelle Wie wir vor einiger Zeit bereits berichtet hatten, arbeitet stillalive studios an einem neuen DLC für ihren Bus-Simulator 16. Und wie bereits beim ersten DLC MAN Lion's City A47 M setzt man auch jetzt wieder auf lizenzierte reale Fahrzeuge, nämlich auf die Citaro-Reihe von Mercedes-Benz. Bis heute wurden drei Modelle des DLCs vorgestellt: Der 12m-Solowagen, die kürzere 10m-Version Citaro K und das Gelenk-Modell Citaro G mit einer Gesamtlänge von knapp 18m. Das K-Modell wird mit zwei Türen aus...