Kann NoLimits 2, die Achterbahn Simulation – oder eher: die Software – Adrenalinjunkies durch den Realismus wie das physikalische Verhalten und Umsetzung der Software überzeugen? Während unseres Tests mussten wir erstaunliche Sachen feststellen und waren selbst sehr überrascht.

Spieler der „Software“ NoLimits 2 wollen zu Anfang erst einmal den ultimativen Kick diverser Achterbahnen in der Ego-Perspektive bekommen. Gut, dass dem Spieler anfangs mehr als 40 verschiedene Achterbahnen von dem Entwickler Ole Lange zur Verfügung stehen. Einige wurden aus dem Vorgänger NoLimits (1) leicht verbessert und übernommen. Während der Fahrten sind viele tief gehende Details neben einer guten Grafik aufzufinden. Begleitet von schönen und realistischen Sounds der Achterbahnen, aber auch der Geräuschkulisse der Umgebung garantiert NoLimits 2 einen hoch aufweisenden Realismusgrad. In einigen Achterbahnen wird zum Start der Fahrt eine Sounddatei abgespielt, welche die Fahrt nur noch realistischer wirken lässt. Besonders häufig ist dies der Fall bei Achterbahnen, die von Nutzern erstellt worden sind und im vom Spiel unterstützten Steam-Workshop hochgeladen werden. Für den Spieler heißt das: Neben den enthaltenen Achterbahnen können sich mehr als 1.000 Weitere (!) kostenlos, einfach und schnell heruntergeladen werden. Zur optimalen Nutzung des Programms gibt es zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, was die Sounds, Grafik, Details und vieles mehr betrifft.

Es gibt eine Menge Achterbahntypen – auch in der Simulation. Hier lässt das Spiel dem Nutzer freie Wahl, egal ob Hänge-, Fliege-, Flügel-, Dreh- oder Shuttleachterbahn. Jede Achterbahn zeichnet sich durch verschiedene verbaute Techniken aus. Das Spiel hat eine ganze Reihe Techniken, wie beispielsweise verschiedene Bremsen und Antriebe. Durch die unterschiedlichen Bauteile und Bauelemente entstehen diverse Verhaltensweisen der einzelnen Achterbahnen – das physikalische Verhalten der Achterbahnen ist somit äußerst realistisch. Damit die G-Kräfte verdeutlicht werden, bewegt sich die Kamera in Abhängigkeit leicht mit. Normalerweise laufen die Achterbahnen im automatischen Modus. Auf Wunsch des Spielers kann auch der teilautomatische Modus aktiviert werden, dass jeder Block einzeln angesteuert werden muss. Zu guter Letzt – aber auch am schwierigsten – gibt es den manuellen Modus, in dem der Spieler jeden einzelnen Bestandteil der Achterbahn manuell anzusteuern hat. Hier sind alle Hände voll zu tun. Passend dazu gibt es ein voll funktionsfähiges und animiertes Steuerpult für die Achterbahnen.

Es ist nicht selbstverständlich, dass das Spiel – 3 Jahre nach der Veröffentlichung – immer noch mit Updates versorgt wird. Hier ein großes Lob an die Entwickler!

Der Editor

NoLimits 2 bietet zudem einen sehr umfangreichen Editor, in dem eigene Achterbahnen gebaut werden können. Auf einer großen Fläche hat der Spieler alle möglichen und persönlichen Gestaltungsfreiheiten – egal ob es nur eine Achterbahn oder ein ganzer Park ist. Durch die vielen möglichen Gestaltungsfreiheiten ist der Editor sehr umfangreich und besonders für Einsteiger kompliziert und schwer zu bedienen. Es geht sich aber nicht nur darum, Achterbahnen zu bauen; umfangreiche Skripte müssen nach Wunsch des Nutzers erstellt werden. Auch hier gibt es viele verschiedene Programmierungsfreiheiten. Zudem können eigene, selbst erstellte Objekte schnell und einfach in den Editor importiert werden, um die Parks eventuell noch realistischer wirken zu lassen.

Die Entwickler lassen den Spieler damit aber nicht „im Regen“ stehen. Für den Editor gibt es umfangreiche Tutorial-Materialen in schriftlicher und Videoform. Diese Materialien vereinfachen den Einstieg um ein Vielfaches.

Performance

In unserem Performancetest schnitt das Spiel sehr gut und abbruchsfrei ab. Auch mit älteren Computern ist das Spiel kein Hindernis. Dennoch gibt es in der Regel von PC zu PC (stärkere) Unterschiede.

VirtualReality

Was wäre eine Achterbahnsimulation ohne Virtual Reality? Eines der wenigen Spiele, die die sehr neue Technik unterstützen. Da wir nicht über die benötigte Technik verfügen, können wir den Virtual-Reality-Modus nicht testen und bewerten.

Fazit

Für kleine und große Achterbahnfans ist NoLimits 2 auf jeden Fall ein Muss. Durch die sehr spezialisierte Richtung und Gestaltungsfreiheiten im Editor für den Spieler gleicht es eher einer Software, als einem „Spiel“. Adrenalinjunkies kommen hier jedenfalls auf ihre Kosten. Empfehlenswert – aber nicht nötig – sind gute Kenntnisse über Achterbahnen, welche den Umgang und Bau im Editor erleichtern. Für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist es eine ausgezeichnete Software.

In unserem Video kannst Du selbst einen Einblick in der Ego-Perspektive des Spiels bekommen.

Pro & Kontra 

Pro 

  • Viele Details
  • Wundervolle (Sound)-Effekte
  • Sehr umfangreicher Editor
  • Viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Hoher Realismusgrad
  • Viele Achterbahntypen mit diversen Techniken
  • Ego-Perspektive
  • Unterstützung des Steam-Workshops
  • Schöne Grafik
  • Realistische physikalische Verhaltensweisen
  • Für Achterbahnbauer viele Skriptmöglichkeiten
  • Animiertes und funktionsfähiges Steuerpult
  • Gute Performance
  • Eigene Objekte können in den Editor importiert werden
  • Unterstützung durch informative Tutorials
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Spiel unterstützt Virtual Reality

 

Kontra

  • Unübersichtliche Gestaltung des Editors
  • Editor für Anfänger schwer zu bedienen

Wie findest DU NoLimits 2 ? Poste es in unser Forum!

NoLimits 2 bei Steam kaufen!

Dies könnte Dich auch interessieren!

On The Road – Das Review Kann man On The Road mit der beliebtesten Truck Simulation, dem Euro Truck Simulator 2, vergleichen? Nein, zumindest noch nicht. Aber: Er macht sich! Was er bereits jetzt schon in der Early Access-Phase kann und bietet, klären wir ausführlich im Review. Vorabinformation: An der Entwicklung des Spiels durch die Early Access-Phase mitwirken, eigene Wünsche und Ideen einzubringen klingt doch nicht schlecht - und dann das Spiel noch zu einem reduzierten Preis bekommen. Das ist zumindest das Ziel ...
Bau Simulator 2 – Das Review Kann ein Spiel für mobile Endgeräte so gut umgesetzt werden, wie sie heutzutage auf Computern sind? Bereits Anfang 2015 veröffentlichte Astragon zusammen mit weltenbauer. den Bau-Simulator 2014. Nun haben sie gezeigt, was sie heute, im Jahr 2017, mit dem Bau Simulator 2 alles drauf haben. Wir haben das Spiel getestet! Zugegeben: Es ist nicht einfach ein möglichst gutes - und zugleich auch komplexes Spiel - für mobile Geräte umzusetzen bzw. zu erstellen. Der Bau Simulator 2 ist der Nac...
Train Sim World: CSX Heavy Haul – Das Review Die neue Zugsimulation Train Sim World: CSX Heavy Haul soll dem Train Simulator weit im Voraus sein. An Bord ist eine komplett neue Grafik. Dovetail Games, die Entwickler des Spiels, werben mit dem Spruch „Fühle die Details“. Klingt doch gar nicht schlecht, oder? Das Spiel beinhaltet eine Strecke mit drei verschiedenen Loks und acht Szenarien – für ein komplettes Spiel sehr ausgedünnt. Zwei von den drei Loks sind dabei sehr identisch. Man muss aber sagen, dass die Loks sehr detailliert und au...
Fernbus Simulator DLC „Neoplan Skyliner“ – Das Review Der Neoplan Skyliner gehört zu den Bussen der Luxusklasse. Auch im Fernbus Simulator ließ er nicht lange auf sich warten. Doch lohnt sich das Add-On, obwohl schon zwei verschiedene und gängige Busse im Fernbus Simulator enthalten sind? Wir klären es in diesem Review. Gar keine Frage: Der Bus ist lang und breit – dies stellt den Fahrer vor einige größere Herausforderungen, wie beispielsweise enge Straßen oder auch einige Kurven. Das 3-D-Modell ist gestochen scharf und sehr realistisch nachgeba...
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Grafik
Realistischkeits-Grad
Abwechslung
Editor
TEILEN
Dennis
Ich bin Dennis, Mitgründer von GamesAry. Mein Aufgabengebiet ist die komplette Organisation und Koordination des gesamten Teams. Des Weiteren bin ich im Support tätig und schreibe Artikel jeglicher Art.