OMSI – „Steyr Citybus“ in Entwicklung!

0

Der Nutzer „iTram“ aus dem OMSI-Forum kündigte den österreichischen Minibus „Steyr Citybus“ für OMSI 2 an. Er ist einer der ersten Minibusse gewesen – ein etwas außergewöhnliches Fahrzeug. Im Gegensatz zu anderen Minibussen wurde dieser nicht von den bestehenden Kleinbussen abgeleitet.

Zum Bus: Die Antriebstechnik ist sehr kompakt und das Fahrgestell des Busses besteht aus einem einfachen Leiterrahmen, wie es damals üblich war. Früher zeichnete er sich vor allem daran aus, dass er schon im Jahre 1976 für Fahrgäste einen niederflurigen Fahrgastraum bat. Der Busfahrer hat es dafür nicht so bequem: Er muss bis zu seinem Arbeitsplatz „klettern“. Sie wurden nicht nur für den Personenverkehr verwendet, sondern auch als mobiler Verkaufsstand, Lieferwagen oder Rollstuhlmobil genutzt. Der Fahrerarbeitsplatz erstreckt sich über die komplette Breite des Busses. Vorangetrieben wurden die Kleintransporter durch aktuelle Pkw-Dieselmotoren von Mercedes-Benz. Die letzte Serie wurde mit einem Benzinmotor des Unternehmens Volvo ausgestattet. Das Fahrzeug konnte mit einem Viergang-Schaltgetriebe, welches für eine Geschwindigkeit für bis zu 88 km/h ausgelegt war, oder einem halb automatischen Dreiganggetriebe mit Wandlerschaltkupplung bestellt werden, welches für eine Geschwindigkeit für bis zu 60 km/h ausgelegt war. Da man damals noch keine wirklich funktionierenden pneumatischen Bremsen kannte, verfügt dieser über eine hydraulische Bremse. Nur die Tür und Feststellbremsen sind pneumatisch. Der Bus bietet Platz für insgesamt 29 Fahrgäste, darunter sind 15 Sitzplätze.

Das Armaturenbrett des Fahrers.

Er habe sich, schreibt „iTram“, für das Spiel den „Steyr Citybus SC6 F72“ als Vorbild genommen. Er verfüge über eine breite Fahrerkabine, ein Viergang-Schaltgetriebe sowie einer Außenschwenktür. An der Front des Busses gibt es ein kleines Rollband und als Fahrkartenverkaufs- und Druckergerät den „Zelisko FSD 3“. Je nach Repaint sei eine alte oder neue Frontblende, sowie auch Holz- oder KIEL-Schalensitze verbaut. Ob weitere Ausstattungen hinzukommen, wie etwa eine schmale Fahrerkabine, eine Innenschwenktür oder Matrix, wisse er bisher nicht. Aufgrund des Schaltgetriebes sei das O305 Add-On Voraussetzung.

Der Fahrgastraum des Busses.

Weiter Informationen sind noch nicht bekannt und werden folgen.

Dies könnte Dich auch interessieren!

OMSI – Map „ÇorumXL2-1999“ erschienen Der Nutzer "1942ertan" aus dem OMSI-Forum veröffentlichte die reale Map "ÇorumXL2-1999" für OMSI 2. Wie aus dem Kartennamen entnehmbar ist, spiegelt die Karte das Jahr 1999 wieder. Der Entwickler teilte mit, dasss die Map nicht zu 100 Prozent real sei - dennoch ist der größte Teil echt, einige Gebäude wiederholen sich. In Zukunft wolle der Entwickler weitere Versionen der Karte bauen, die im Ja...
OMSI – Bus „Jelcz M11 Mig“ ist erschienen Der Nutzer "Invis" aus dem OMSI-Forum veröffentlichte einen neuen Bus für OMSI 2: den polnischen Bus "Jelcz M11 Mig". Anfang des Jahres 2016 veröffentlichte er bereits den ebenfalls polnischen Bus "Autosan H9-35". Wie der Entwickler mitteilt, war dieser Bus damals sehr bedeutend für Polen. Der Bus hat schon mehr als 30 Jahre auf dem Buckel. Er fährt aber immer noch wie geschmiert - zumindest in OM...
Großes Update für das OMSI 2 Add-On „Aachen“ Aerosoft veröffentlichte für das OMSI 2 Add-On Aachen ein großes Update. Neben einer Ergänzung eines neuen Streckenabschnitts und einer neuen Nachtbuslinie ist auch ein neues, großes Chrono-Event mit dabei, nachdem die Tour de France durch Aachen gefahren ist und diese Stadt sozusagen "zweigeteilt" war. Für alle Busse gibt es jetzt ein Repaint des Aachener Energieversorgers "STAWAG" sowie eine ...
OMSI Add-On „Bremen Nord“ – Release verschoben Die Entwickler des kommenden OMSI 2 Add-Ons "Bremen Nord", welches bereits von vielen aus der Community erwartet wird, haben sich dazu entschieden, das Add-On später als geplant zu veröffentlichen. Ursprünglich war das 3. Quartal dafür vorgesehen. Als kleine "Entschädigung" werde das Add-On noch umfangreicher werden. Da die Entwickler das Add-On "Bremen Nord" noch qualitativer machen wollen, könn...