Es ist das zweite Bus-DLC für den Fernbus Simulator überhaupt. Neben den Herstellermarken MAN und Neoplan fügen die Entwickler „TML-Studios“ dem Spiel den dritten Hersteller „Setra“ hinzu. Wie der Name der Bus-Reihe schon verrät, handelt es sich hier um Busse der Komfortklasse.

Schon die Auswahl im Menü der Busse fällt nicht leicht – wir haben die Qual der Wahl. Ganze fünf unterschiedliche Busvarianten sind im DLC „Comfort Class HD“ enthalten. Vom kleinsten Bus der „beliebten 12-Meter-Marke“, S 515, bis hin zum längsten Comfort Class Bus, dem S 519 ist alles dabei. Grundlegend ähneln sich die Busse aber sehr. Nachdem der Ladebildschirm verschwunden ist und wir unsere Fahrt von Usedom aus Richtung Dortmund beginnen möchten, steht der Bus vor uns – sichtbar mit scharfen und hochwertigen Texturen. Da natürlich derzeit Winter ist, haben wir ein winterliches Repaint auf den Bus angewandt. Eines vom Anniversary Repaint Package. Ja, auch diese Repaints sind auf diesen Bus anwendbar. Daneben hat man noch die Möglichkeit, Repaints aus dem Steam-Workshop zu beziehen. Die Front des Busses sieht nach genauerem Betrachten ein wenig leer aus, genauer gesagt auf dem silbernen Streifen unterhalb des Fensters. Dort ist kein Logo der Herstellermarke „Setra“ abgebildet. Möglicherweise hat TML-Studios hier keine Lizenz zur Verwendung des Logos bekommen.

Das Modell: Hochdetailliert und scharfe Texturen.

Nach dem Rundgang außen am Bus ist es endlich Zeit, reinzugehen. Hier fehlt nur noch der Geruch eines nigelnagelneuen Luxus-Busses. Im Vergleich zu anderen Bussen haben die Fahrgäste hier deutlich mehr Beinfreiheit und somit auch einen merkbar höheren Luxus – so weit, so gut. Wir sind gespannt auf das Cockpit, das, laut TML-Studios, hochdetailliert und mit umfangreichen Funktionen ausgestattet sein soll. Gerne würden wir unseren Fahrersitz noch etwas besser auf unsere Bedürfnisse einstellen, was aber leider im Spiel nicht möglich ist. Wir sind von zahlreichen Knöpfen und Tastern umgeben. Da brauchen wir erst einmal etwas Eingewöhnungszeit. Dafür muss aber die Zündung gestartet werden und dort begegnet uns bereits das erste coole Feature: Der nachmodellierte Startvorgang der Geräte beginnt und erstmalig prüft sich der Tacho auf seine Funktion – schön nachgestellt. Auch die Texturen im Cockpit sind aufgrund der Schärfe problemlos ablesbar. Viele von den unzähligen Tastern lassen sich bedienen. Aber längst nicht alle von ihnen sind mit Funktionen versehen, darunter beispielsweise der Taster für die Nachtbeleuchtung oder der Taster für die Reinigung der Heckkamera. Erstmalig hat der Fahrer im Spiel mehr Einfluss auf die Lichtsteuerung im Bus. Fehlt nur noch die bedienbare Nachtbeleuchtung. Darüber hinaus gibt es noch bedienbare Dachluken und Monitore im Fahrgastinnenraum, die sich auf Wunsch sogar animiert aus der Decke heraus aufklappen. Des Weiteren kann der Bus sich nicht nur absenken, sondern auch auf Wunsch anheben. Ein weiteres Feature, welches wir im Spiel begrüßen dürfen, ist die Rollsperre und Haltestellenbreme mit Anfahrsperre, welche es noch nie bei einem anderen Bus so gab.

Nachdem wir in Dortmund angekommen sind, können wir noch mehr zum Bus sagen. Die Fahrt ist sehr ruhig verlaufen. Dies haben wir unter anderem daran zu verdanken, dass der Bus sehr performance-schonend ist. Der Bus ließ sich des Weiteren sehr angenehm steuern und wies eine angenehme Fahrphysik auf. Zwischendurch haben wir gedacht, dass wir tatsächlich in einem Bus säßen – die Sounds wirken sehr realistisch, vor allem im Innenraum. All diese Faktoren wirken sich positiv auf den Fahrspaß aus.

Ausklappbare Info-Bildschirme sind neue Funktionen, die der Bus ins Spiel bringt.

Fazit

Abschließend stellen wir fest, dass der Bus rundum gelungen ist. Das DLC bringt neue Features in das Spiel und eröffnet dem Spieler somit neue Möglichkeiten. Vergleicht man die Modelle, sind kaum Unterschiede zwischen Realität und Spiel festzustellen. Leider scheinen die Entwickler keine Lizenz zur Verwendung des Logos von „Setra“ erhalten zu haben. Zu guter Letzt und ganz wichtig ist, dass dieses DLC für Jedermann eine Herausforderung bietet – vom kleinen Bus bis hin zum Riesen.

13 € möge für eine Bus-Erweiterung etwas viel klingen, jedoch finden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht verkehrt.

Der Fahrerarbeitsplatz ist mit vielen Knöpfen ausgestattet.

Pro & Kontra 

Pro 

  • 5 Busse beinhaltet
  • Busse haben scharfe und hochwertige Texturen
  • Realistisch nachgebautes Modell
  • Angenehme Fahrphysik
  • Das DLC bringt neue Features in das Spiel
  • Alle Busse sind sehr performance-schonend
  • Anniversary Repaint Package wird unterstützt
  • Repaints können aus dem Steam-Workshop heruntergeladen werden
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Kontra

  • Busse ähneln sich sehr
  • Keine offizielle Lizenzierung des Busses         → Keine “Setra” Logos

Dies könnte Dich auch interessieren!

Rückblick in das Jahr 2017 Die Tage bis zum Jahr 2018 sind mit einer Hand zählbar. Zeit, in das Jahr 2017 zurückzublicken. Was hat sich bei uns verändert? War das Jahr für Spiele erfolgreich? Anhand dieses einen Beitrags zählen wir die positiven und negativen Seiten dieses Jahres auf. Zusätzlich veröffentlichen wir unsere Jahreszahlen. Euro Truck Simulator 2 Fangen wir mit einem der erfolgreichsten Spiele überhaupt an...
Der “Autobahnpolizei Simulator 2” im Test! Die Veröffentlichung vom Autobahnpolizei Simulator 2 könnte besser verlaufen sein, zugegeben. Nun aber ist das Spiel schon einige Wochen erhältlich und wurde bereits mit ersten Updates versehen. Können diese Updates das Spiel wieder auf Vordermann bringen? Anfangs sei es schließlich unspielbar gewesen, sagt man. Bevor wir unsere Karriere als Autobahnpolizist beginnen und unsere alltäglichen Kon...
Im Test: OMSI 2 Add-On “Bremen-Nord” Nachdem der Release des OMSI 2 Add-Ons „Bremen-Nord“ etwas holprig war und die ersten Patches die ersten, nervigsten Fehler behoben haben, testen wir die vielseitig berufene Erweiterung auf deren Qualität, Detailgrad, Inhalt und Abwechslung. Kann uns dieses Add-On mit Besonderheiten überzeugen? Unsere erste Fahrt beginnt mit der Linie 96 am Bahnhof Vegesack. Nachdem die Karte nach etwas längere...
Fernbus Simulator – “ComfortClass HD”-DLC erschienen! TML-Studios veröffentlichte für den Fernbus Simulator das "Multimedia Package" DLC sowie auch das "ComfortClass HD" DLC. Die ComfortClass HD sei ein Fuhrpark der Extraklasse, erklärt TML-Studios. Diese Busse seien voll funktionsfähig und selbstverständlich real- und detailgetreu. Im DLC seien zudem viele Ausstattungsvarianten der Busse enthalten - so könne der Spieler seinen Vorlieben nach den Bus...
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Modell
Sounds
Funktionen
Fahrphysik
Fahrspaß
TEILEN
Dennis Pitz
Zusammen mit Benjamin Zekavica habe ich GamesAry gegründet. Erfahrung zum Verfassen von redaktionellen und journalistischen Beiträgen konnte ich bei einer anderen - leider nicht mehr existierenden - präsenten Nachrichtenseite sammeln. Für GamesAry verfasse ich Beiträge auf unserer Internetseite und leite zudem noch die offizielle Facebook-Seite.